Tabellenführer in der zweiten Liga – eine schöne Momentaufnahme – aber es wartet weiter noch genug Arbeit

„Die Tabellenführung ist ein schönes Nebenwerk“ (Christian Titz, 19.09.18)

„SPITZENREITER SPITZENREITER HEY HEY“

hallte es gestern nach dem hart erkämpften Sieg gegen die Dynamo aus Dresden in der Kölner HSV-Kneipe. Die Tabellenführung fühlt sich gut an. Mit gut 40 fußballverrückten HSV-Fans, viele aus dem Kölner Fanclub „Super Hamburg Ole“, wurde zusammen das Nachholspiel geguckt. Die Stimmung war sehr gut. Das Spiel unseres HSV leider nicht. Die erste Halbzeit ein Grauen. Keine Ideen im Offensivspiel, vermeidbare Fehlpässe und zaghafte Betteln um ein Gegentor. Einzig und allein unser Torhüter Julian Pollersbeck war von Anfang an auf Betriebstemperatur und machte seinen Vorderleuten sehr deutlich, was er von deren Spielweise gerade hält – nämlich gar nichts. Der HSV hatte durch Santos Ecke die beste Chance in der ersten Halbzeit. Titz wechselte zur Halbzeit. Josha Vagnoman raus – Hee Chan Hwang rein. Sofort war mehr Tempo im Spiel. Whangs individuelle Klasse ist einfach wahnsinnig wichtig für die Mannschaft. Ich bin gespannt, was wir von Ihm noch sehen werden. Er zieht die Gegner auf sich, geht gerne ins 1:1 und zieht so Lücken. In der 68. Minute belohnte sichunser Neuzugang dann mit einem wunderschönen Schlenzer, der unhaltbar ins Tor ging – 1:0 HSV. Alle in der Kneipe jubeln – Erleichterung – Endlich ist der Ball drin. Man könnte ja denken, dass es für die Jungs jetzt einfacher wird, da Dresden ja Kommen musste. Dem war leider nicht so. Dresden erarbeitete sich noch einige Torchancen. In der 90. holte der bis dahin unauffällige Khaled Narey noch einen Elfmeter heraus.´(der eigentlich keiner war, da das Foul außerhalb des Strafraums war). Unsere Tormaschine Pierre Michel Lasogga stand bereit am Elfmeterpunkt. Scheiterte aber. Auch den Nachschuss verzog er knapp. Am Ende stehen Drei Punkte auf dem Konto – das ist alles was zählt.

Noch ein kleiner Bericht aus dem Stadion

Am Samstag ging es früh morgens mit dem Auto in Richtung Hamburg. Nach knapp zweieinhalb Wochen Pause, Spielabsage und Länderspiel sei dank, durfte unser HSV endlich wieder ran. Das Kribbeln war schon wieder da. Gegen 10 Uhr waren wir da. In die Stadt zu fahren, wie wir es sonst immer gemacht haben, lohnt sich bei der Anstoßzeit von 13 Uhr nicht mehr. Also ging es mal Richtung Trainingsplätze. Die U16 war gerade am Trainieren. Ist da schon ein neuer Fiete Arp dabei? Das Training war echt mal interessant anzuschauen. So ging die Zeit schnell vorbei, bis endlich das Stadion öffnete und das Spiel begann. Samstag 13:00 Uhr – was eine Uhrzeit für ein Zweitligaspiel. Normalerweise würde ich da gerade, wie viele andere, zu Mittag essen. Die erste Halbzeit war ja wirklich zum Einschlafen. Wirklich viel los war da nicht – Heidenheim hat es aber auch gut gemacht. Sie waren ein ekeliger Gegner, wie Pollersbeck es im Vorfeld angekündigt hatte. Mitte der zweiten Hälfte war es dann soweit, und Heidenheim trifft. Oh man – blamieren uns jetzt ernsthaft wieder zuhause?! – Zum Glück war das der Fall nicht und Lasogga drehte das Spiel. Beim ersten Tor wusste er glaube ich selbst nicht wie er ihn reingemacht hat, der zweite Treffer war einfach hervorragend von Fiete Arp herausgespielt und zum Hattrick führende Treffer war einfach eine einstudierte Variante, die mal funktioniert hat. Das ganze Stadion tobte. Wow was war denn jetzt auf einmal im Volkspark los?! Einfach nur überragend gemacht von Pierre. Das zweite Gegentor konnte man sich dann auch wieder sparen. Aber letztendlich geht es darum, dass wir unsere Siege einfahren und punkten. Mit einem einigermaßen zufriedenen Gesicht ging es aus der schönsten Stadt der Welt wieder zurück in die Heimat.

Am Sonntag wartet der SSV Jahn Regensburg auf den HSV

Am Sonntag folgt Spiel 3 von 6 in den nächsten 16 Tagen. Regensburg wurde vergangene Saison 5. der zweiten Liga. Mit 7 Millionen Euro haben sie den geringsten Etat der Liga. Im Pokal war für Regensburg bereits in der ersten Runde Schluss. Mit einer 2:1 Niederlage gegen Chemie Leipzig verabschiedete man sich vorzeitig. In der aktuellen Tabelle steht Regensburg auf Platz 15. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen auf dem Konto. Gegen Vereine mit schwarz-weiß-blauen Farben (Paderborn und unsere Freunde aus Bielefeld) hagelte es Niederlagen. Das ist ja mal ein gutes Zeichen 🙂 Nein im Ernst, ein Sieg gegen Regensburg zuhause sollte Pflicht sein. Ich bin gespannt, welche Veränderungen Titz vornehmen wird, damit wir das Spiel mit mehr Souveränität und Sicherheit gestalten können.

Unsere aktuellen Pflegefälle

Lewis Holtby und Tatsuya Ito, die gegen Heidenheim und Dresden nicht dabei sein konnten, sind heute mit einer individuellen Trainingseinheit eingestiegen. Christian Titz hofft, dass beide am Sonntag spielen können.

Bernd Hoffmann neuer Vorstandsvorsitzender Fußball AG

Am Abend gab der Aufsichtsrat der HSV AG bekannt, dass Bernd Hoffmann, bisher Vereinspräsident, das Amt des Vorstandsvorsitzenden bis 2021 übernehmen wird. Aufsichtsrat Max-Arnold Köttgen gegenüber hsv.de sagt: „Diese strategische Entscheidung wurde von unserem Gremium einstimmig getroffen. Wir sind überzeugt, dass die bisherige Interimslösung auch auf Dauer sinnvoll und zielführend für den HSV ist. Wir haben weiterhin schwierige Aufgaben vor uns, die es mit einem starken Vorstandsteam anzugehen gilt.“

Bis dahin und nur der HSV!

_____________________________________________________________________________________

P. S. Am Sonntag durfte ich zu Gast beim Podcast @HSVKloenstuv sein. Wir haben ausführlich über das Spiel gegen Heidenheim, meinen Blog und über den HSV diskutiert. Zum Schluss durfte ich beim HSV-Quiz dann mein Wissen unter Beweis stellen. Hört doch mal rein. https://www.hsv-kloenstuv.de/podcast/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s