Nach Jung-Schock – Fiete bleibt – „Deshalb war für mich früh klar, dass dieser Weg hier beim HSV für mich noch nicht beendet ist.“

Nachdem am Donnerstag die schreckliche Nachricht durchdrang, dass unser Abwehrchef Gideon Jung sich im Trainingslager einen traumatischen Knorpelschaden im Knie zuzog, folgte heute die Gute: Fiete Arp spielt auch in der Saison 2018/2019 für unseren HSV und verlängert seinen Vertrag vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2020.

ENDLICH HAT DIESES DRAMA EIN ENDE!

Bleibt er? Geht er? Das Foto mit Christian Titz in seiner Instagram-Story letzte Woche mit der Aufschrift „Trust the Process“ löste bei vielen Fans die Hoffnung aus, dass er bleibt – Gut 20 Minuten später war diese Story wieder gelöscht.  Die Medien vermeldeten, dass der Wechsel zum FC Bayern München diese Woche noch über die Bühne geht. Dann plätscherte am Mittwoch in den sozialen Medien die Meldung, „aus gut informierter Quelle“ gehört zu haben, dass er doch bleibt. Ein Hin und Her. Eigentlich hatte man sich schon damit abgefunden, dass Fiete wechselt. Und die so große Vereinsliebe in den Hintergrund rückt, wenn der Rekordmeister an die Tür klopft. Doch erinnert man sich an den letzten Spieltag, wo der Abstieg Realität wurde, sah man einen heulenden 18-Jährigen, der es gerade nicht glauben konnte, was passiert war. Ein 18-Jähriger, der von seinen Gefühlen überrannt war. Ein 18-Jähriger, der die Raute von klein auf im Herzen hat. Man hatte es im Gefühl, dass diese Beziehung zwischen dem HSV und Fiete vorerst nicht enden kann. Doch in den letzten Wochen war einiges passiert. 5 Millionen Jahresgehalt und einen Vier-Jahres-Vertrag hieß es aus den Medien würden die Bayern Fiete bieten. Wie viele von uns, habe auch ich gedacht „Junge, schalt doch bitte deinen Verstand ein und lass dein Herz entscheiden – Willst du wirklich jetzt schon das große Geld verdienen oder willst du dich spielerisch weiterentwickeln?  Gott sei Dank hat er sich für die Option spielerische Weiterentwicklung bei seinem Verein entschieden. Hier kann er spielen und verdient das Geld nicht auf der Ersatzbank oder gar in der Regionalliga Süd.  Auf hsv.de sagt er: „Mit dem Abstieg diesen Club zu verlassen, war für mich nie eine Option. Gerade in so einer harten Zeit kann und will man sich nicht vom HSV trennen, sondern dem Club das zurückgeben, was er verdient hat.“ Fiete, wir freuen uns dich weiterhin und noch hoffentlich ganz lange im Trikot mit der schwarz-weiß-blauen Raute zu sehen. Entwickel dich hier weiter, und wachse über dich hinaus. Danach wird es dir keiner übel nehmen, solltest du in ein paar Jahren zu den Top-Clubs nach Europa wechseln.

Wer ersetzt Gideon Jung?

Ich hatte es zu Beginn des Blogs schon kurz angerissen. Gideon Jung hat sich im Trainingslager schwerer verletzt, als zunächst befürchtet. Diagnose: traumatischer Knorpelschaden im Knie. Das heißt: 6 Monate Pause. Am Montag folgt bereits die Operation beim Kniebspezialisten, wahrscheinlich, Dr. Boenisch. Dann beginnt der lange lange Weg zurück auf den Rasen. Doch wer macht jetzt den Jung? Neben Rick van Drongelen ist als gelernter Innenverteidiger da nur noch Neuzugang David Bates. Christian Titz sagte gegenüber der Mopo, dass man bei Papadopoulos weiterhin einen Vereinswechsel anstrebe. Bleiben nur noch Stephan Ambrosius und Patric Pfeiffer aus der eigenen Jugend. Geld für neue Spieler ist momentan nicht da. Man wartet verzweifelt darauf, dass ernsthafte Angebote für Kostic, Ekdal und Papadopoulos eintrudeln und schnellstmöglich handeln zu können. Ersatz Nummer 1 wird aktuell David Bates sein.  Die Variante Christoph Moritz in die Innenverteidung zu stellen, ist ja kläglich gescheitert. Bleibt zu hoffen, dass in den nächsten Tagen Bewegung in die angestrebten Transfers kommt.

HSV-Media Days und Turnier in Meppen

Neben der Vertragsverlängerung von Fiete Arp und dem Training, standen heute die obligatorischen Bundesliga Media Days auf dem Programm. Lewis Holtby zeigte ein paar lustige Eindrücke in seiner Instagram-Story. Eine kurze Zusammenfassung gibt es auch bei Youtube zu sehen. Ich freue mich schon auf die Outtakes 😀

Morgen am Samstag geht es für den HSV-Tross nach Meppen zum Turnier. Neben dem Gastgeber SV Meppen wird auch der Premier-League Absteiger Stoke City mit dabei sein. Ich bin gespannt, wie sich der HSV dort präsentiert.

So jetzt sind es nur noch 14 Tage bis es endlich wieder los geht 🙂

 

Ein Kommentar zu „Nach Jung-Schock – Fiete bleibt – „Deshalb war für mich früh klar, dass dieser Weg hier beim HSV für mich noch nicht beendet ist.“

  1. Mit Jung ist es einfach super ärgerlich, weil er eine wichtige Stütze im Abwehrzentrum ist. Ich hoffe sehr, dass er schnell wieder gesund wird. Und mit Fiete Arp hatte tatsächlich kaum noch jemand mit gerechnet, dass er noch bleibt. Umso schöner natürlich, dass er sogar seinen Vertrag verlängert hatte. #nurderHSV

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s