Der Kader nimmt Formen an

Wood Wechsel zum kleinen HSV nun offiziell

Bobby Wood wird in der kommenden Saison das Trikot von Hannover 96 tragen.  „Ich habe mit dem Trainer sehr gute Gespräche gehabt und weiß, was der Verein vor hat, welche Art Fußball gespielt werden soll und welche Rolle ich dabei spielen kann. Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, dass es die richtige Entscheidung ist, zu 96 zu wechseln.“ (Hannover 96 ist anscheinend ein großer Freund davon geworden, Spieler vom HSV zu holen, nach Ostrzolek, Walace ist Bobby Wood jetzt der Dritte) Wood, der unseren HSV unbedingt verlassen wollte, ist glücklich über seine Entscheidung. Ich denke diese Entscheidung ist für alle Beteiligten eine sehr gute. Der HSV erhält eine Leihgebühr im siebenstelligen Bereich, dazu spart er das Gehalt. Hannover 96 hat eine Kaufoption für Bobby Wood. Sollte er also die hohen Erwartungen erfüllen, kann Hannover die Kaufoption, angeblich 7,5 Mio. €, ziehen. Der HSV hat momentan mit Jann-Fiete Arp, Pierre Michel Lasogga, Manuel Wintzheimer und Jairo, vier nominelle Stürmer.  (Also Doppelnamen scheinen bei unserem Sturm auch sehr im Trend zu sein 🙂 )  Apropos Lasogga… Bei unserem Topverdiener der Saison wird überlegt, ob man seinen bis 2019 bestehenden Vertrag um weitere Jahre verlängert. Dies aber in Erwägung zieht, um sein großes Gehalt auf die kommenden zwei Jahre zu strecken. Das heißt er müsste jetzt Abstriche beim Gehalt machen und würde eben auf die 3 Jahre nach jetzigem Stand ein Jahresgehalt bekommen würde.   Ralf Becker bestätigt der Mopo im Trainingslager in Bad Erlach, dass es grundsätzlich einen regen Austausch gebe und man sich Gedanken mache, den Vertrag zu verlängern.

Jairo Samperio ein neuer für die Außenbahn

Dieser Wechsel hat mich doch überrascht und hätte niemals damit gerechnet. Da muss ein Club erst absteigen, um den ehemaligen Mainzer Stürmer, der uns übrigens mal zwei Gegentore geschenkt hat, nach Hamburg zu bekommen.  Jairo hat einen Einjahres-Vertrag unterschrieben, allerdings beinhaltet dieser die Klausel, dass bei Aufstieg, der Vertrag um zwei weitere Jahre automatisch verlängert. Jairo freut sich auf die neue Aufgabe „zudem freue [ich] mich auf die Spiele, den Wettbewerb und den Kampf um die Rückkehr in die 1. Bundesliga.“ Der 24-Jährige Spanier hat Großes vor. Ich bin gespannt, wie er einschlägt.

Ekdal, Kostic, Papadopulus und Mavraj – Wohin führt der Weg?

Diese vier Profis sollen bzw wollen den Verein noch verlassen. Albin Ekdal soll nach dem Viertelfinal-Aus mit Schweden in Verhandlungen mit Sporting Lissabon stehen.  Auch Vereine aus der italienschen ersten Liga sind an Albin interessiert. Filip Kostic genießt derzeit noch seinen Urlaub. Bei der WM werden bestimmt einige Vereine auf ihn auch aufmerksam geworden sein und unterbreiten dem HSV hoffentlich gute Angebote. Bin gespannt für welche Ablösesumme er Hamburg verlässt. Auch der Papa will aus Hamburg weg.  Ich denke mit Rick van Drongelen, Gideon Jung, David Bates und Stephan Ambrosius werden wir eine gute Innenverteidigung haben.  Mal sehen, wohin ihn es verschlägt. Für Mergim Mavraj ist der Zug in Hamburg längst abgefahren. Christian Titz gab ihm noch extra Sonderurlaub, damit er sich einen neuen Verein suchen kann. Ein Wechsel in die Emirate platzte.

Es wird geschwitzt und hart gearbeitet – Trainingslager in Bad Erlach läuft im vollen Gange

Wie in jedem Jahr stand auch gestern der Fanabend für den HSV-Tross in Bad Erlach an. Rund 200 Fans kamen im Mannschaftshotel vorbei und haben in lockerer Atmosphäre mit der Mannschaft und dem Trainerteam gequatscht, Fotos gemacht und Autogramme gejagt. Ich selbst bin nicht im Trainingslager mit dabei. Habe aber schon zwei Fanabende in der Klosterpforte in Harsewinkel mitgemacht, und die waren auch echt super. Bin echt super neidisch auf diejenigen, die gestern die Möglichkeit hatten…  Aber nichts desto trotz, wurde auch hart trainiert. Das Training am Sonntag endete damit, dass Pollersbeck mit Gesäß und Rückenproblemen abbrechen musste. Auch für Josha Vagnoman war das Training vorzeitig beendet. Es ist Dampf drin – alle sind heiß, dass es  endlich losgeht, habe ich so im Gefühl. Am Mittwoch, 17:45 Uhr, findet der erste Härtetest gegen ZSKA Moskau statt. Leider wird das Spiel nicht auf HSVtv übertragen.  Der Donnerstag steht dem Teambuilding zu Gute. Floßbau oder Paintball wird auf dem Programm stehen. Die Tendenz geht nach unserem Trainer aber eher Richtung Paintball 🙂 Hoffentlich schießen die sich nicht zu sehr ab 😀 …  Am Samstag findet noch ein weiterer Test gegen Rapid Wien statt, bevor es danach zurück in die schönste Stadt der Welt geht!

 

Frankreich steht als erster Finalteilnehmer fest… Mal schauen, ob die Engländer oder die Kroaten morgen folgen werden….

Wenn Euch der Blog gefällt, hinterlasst doch schwarz-weiß-blaue Grüße“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s