Mit der guten Mischung aus Jung und Alt das Saisonziel erreichen

Der nächste Hamburger Jung bleibt an der Elbe

Nach Stephan Ambrosius und Moritz Broni-Kwarteng, hat nun auch Youngster Josha Vagnoman seinen Vertrag bis 2021 beim HSV verlängert. Josha hat sich für den HSV und gegen die Premier League entschieden. Immer wieder gab es Angebote für ihn. Doch schlussendlich entschied wahrscheinlich Joshas Herz und das schlägt für Hamburg. Auf hsv.de sagt er: „Der HSV ist meine Heimat, Hamburg meine Stadt. Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben und möchte in der kommenden Saison das Bestmögliche mit der Mannschaft herausholen.“ Ich wünsche ihm nur das Beste und bin gespannt, was wir nächste Saison von ihm sehen werden. Ich sehe ihn erst mal als Back Up für Santos, der hoffentlich in Hamburg bleibt.

Bernhard Peters kehrt in den HSV-Campus zurück

Nach einem klärenden Gespräch mit Ralf Beckers wird Bernhard Peters zurück in den HSV-Campus kehren und sich auf die Koordination der Nachwuchsarbeit kümmern. Ich bin wirklich froh, dass Peters beim HSV bleibt. Die Arbeit, die er in den letzten vier Jahren geleistet hat, ist wirklich großartig. Ohne ihn wären uns sicherlich die Qualitäten eines Tatsuya Ito oder Josha Vagnoman wirklich verwehrt geblieben. Die Nachwuchsarbeit muss konsequent in dieser Form weitergeführt werden. Junge Talente müssen nach und nach an die Profis herangeführt werden und zum Einsatz kommen. Erfahrene Bundesliga-Spieler wie Jung, Holtby, Hunt und Sakai müssen als Führungsspieler voran gehen und den jungen Spielern den Einstieg ins Bundesliga-Geschäft soweit es geht zu erleichtern. Denn nur mit der guten Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten wird das Projekt „Wiederaufstieg“ klappen.

Einsteigen bitte – der HSV Sommerfahrplan steht fest

Am Dienstag veröffentlichte der HSV seinen Sommerfahrplan. Hier erhaltet ihr einen kleinen Überblick:

  • 21. Juni: Trainingsauftakt Volksparkstadion – Laktat-und Leistungstests stehen an
  • 23. Juni: erstes öffentliches Training im Volkspark
  • 24. Juni – 29. Juni: erstes Trainingslager im Strandhotel in Glücksburg
  • 29. Juni: erstes Testspiel im Eiderstadion Büdelsdorf
  • 02. Juli – 06.Juli: Trainingswoche im Volkspark
  • 08. Juli – 14.Juli: zweites Trainingslager in Österrreich, Bad Erlach, im Hotel Lindsberg Asia
  • 21. Juli: Blitzturnier in Meppen. Mit dabei Stoke City und der SV Meppen
  • 28. Juli: Hurra Saisoneröffnung – Das vierte Volksparkfest findet statt!
  • 03.August – 05. August: Ja die 2.Liga beginnt schon – SAISONAUFTAKT – LOS GEHT’S!
  • 17.August – 20. August: 1. Runde DFB-Pokal.

Die Saisonvorbereitung ist kurz, umso wichtiger, dass Christian Titz bis zum -Trainingsstart seinen Kader für die Saison zusammen hat und vernünftig arbeiten kann.

Urlaubszeit bei den Profis – heute: Pierre-Michel Lasogga

Auch wenn es einige noch nicht glauben mögen, ist Lasogga tatsächlich noch Bestandteil unseres Kaders. Ob er in Hamburg bleiben wird, steht noch offen. Auf jeden Fall erholt sich Pierre mit seiner kleinen Familie im Moment in Miami. Bei 31 Grad und Sonne pur gibt es ein paar Einblicke auf Instagram . Noch sind es knapp 3 Wochen, die die Spieler Zeit haben sich zu erholen und neue Kräfte zu sammeln. Doch es gibt bereits jetzt für jeden Spieler einen individuellen Trainingsplan. Bis zum Trainingsstart sollen schließlich alle wieder fit sein.

So das war es heute erstmal in der Kürze von mir! Nächste Woche gibt es hoffentlich wieder mehr zu berichten!

Bis dahin schwarz-weiß-blaue Grüße

P.S Am Freitag 08.06 findet nach dem DFB-Länderspiel gegen Saudi-Arabien um ca. 22 Uhr die Auslosung der Ersten Runde im DFB-Pokal statt. Live im ARD-Sportschauclub aus dem Fußballmuseum in Dortmund werden die Kugeln gezogen. Ich bin schon so gespannt, auf wen wir treffen werden!

Welchen Gegner wünscht du dir in der ersten Runde im DFB-Pokal?

Ein Kommentar zu „Mit der guten Mischung aus Jung und Alt das Saisonziel erreichen

  1. Die Vertragsverlängerung von Josha Vagnoman ist eminent wichtig, um für die Zukunft gewappnet zu sein.
    Dafür, dass er zahlreiche Angebote erhielt und sich trotz dessen für Hamburg entschieden hat ist fantastisch. Und das beweist, dass in der heutigen Zeit nicht nur die Fußballspieler an das Geld denken, sondern eben auch dort, wo sie sich am wohlsten fühlen. Ich wünsche mir daher, dass er einen ähnlichen guten Schritt einschneiden wird wie Tatsuya Ito, von dem auch wieder Wechselgerüchte im Spiel sind.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s